ak22 – Affiliate Marketing: Internet Entrepreneur & Search Marketer

Keine falschen Versprechen

Wenn man Affiliate Marketing via PPC betreibt, ist es wichtig innerhalb kürzester Zeit soviel Vertrauen wie nur möglich aufzubauen. Nachdem der Besucher auf die Anzeige geklickt hat, ist die erste Hürde geschafft, doch die Landingpage die er nun sieht ist noch viel wichtiger als die Anzeige. Hier gibt es einen entscheidenden Punkt, den viele neue Affiliates unterschätzen. Wenn man in der Anzeige z.B. verspricht, dass das umworbene Angebot kostenlos ist, sollte das auch den Fakten entsprechen. Wenn der Besucher nämlich auf der Anbieter Seite ankommt und feststellt, dass es nicht kostenlos ist, verliert man in den meisten Fällen den Lead oder Sale.

Besonders wenn es um Wörter wie „gratis“, „kostenlos“, etc. geht gibt es natürlich ein paar Ausnahmen. Viele Angebote scheinen tatsächlich kostenlos zu sein, wenn der Anbieter es gut genug versteckt, doch da bewegt man sich vor allem in Deutschland auf einem dünnen Seil.

Klingeltöne wurden früher überwiegend mit deratigen Methoden beworben, da waren jedoch auch die Voraussetzungen deutlich lockerer. Heute gibt es v.a. via Google etliche Dinge die beachtet werden müssen. Ein klarer Hinweis bzgl. der Kosten, eine AGB Checkbox die aktiviert werden muss, etc. Trotz dessen sehe ich auch heute noch viele Affiliates, die versuchen Klingeltöne über die „kostenlos“ Schiene zu bewerben. Entweder sie werden nach kurzer Zeit von Google selbst abgelehnt oder man hat es mal mit viel Glück geschafft, durchzukommen. Doch profitabel sind diese Kampagnen mittlerweile in den wenigsten Fällen, aus oben genannten Gründen.

Lieber mit offenen Karten spielen und den Besucher davon überzeugen, dass sich seine Investition lohnt. Entweder man lässt es in der Anzeige offen und klärt den Besucher auf der Landingpage auf, oder man versucht es direkt in der Anzeige, z.B. mit Preisangaben. Hier muss kontinuierlich die Klickrate überprüft werden und man sollte sich selbstverständlich von Keywords distanzieren, die auf etwas Kostenloses hindeuten. Also: Keine falschen Versprechen, das Ziel ist nicht besonders viele Klicks zu erzielen sondern eine hohe Conversion Rate.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.